Das Angebot des binären Brokers 24option

Die grafisch ansprechende Webseite von 24Option ist fraglos das Herzstück des Angebots und wird in über 17 Sprachen angeboten. Die webbasierte Plattform bietet alle notwendigen Funktionen, ist übersichtlich und einsteigerfreundlich. Ohnehin stellt der binäre Optionen Broker im Vergleich viele Hilfen und Informationen für Anfänger bereit. Videos und zusätzliche Hilfen sollen den Einstieg so leicht wie möglich machen. Mehr auf Binary24.

24Option bietet zudem eine App an, die hochwertig und übersichtlich ist und das Traden per Smartphone problemlos ermöglicht.

Mitarbeiter des Kundenservice sind im Live Chat rund um die Uhr erreichbar und zu den herkömmlichen Geschäftszeiten ist deutschsprachiger Support selbstverständlich. Weitere Kontaktmöglichkeiten sind E-Mail und Hotline. Der Kundenservice zeichnet sich dabei durch Kompetenz und Freundlichkeit aus und beweist, dass 24Option absolut seriös ist. Ab einem Gold-Konto erhalten Kunden zudem ein besonderes Beratungsangebot und Zugriff zu mehr Webinaren.

Für alle Interessierten bietet der binäre Broker ein Demokonto an, dass es ermöglicht, den Service besser kennenzulernen und erste Erfahrungen zu sammeln.

Als Ein- und Auszahlungsmethoden kommen Kreditkarten, Skrill und Money Gram, Banküberweisung und Sofortüberweisung infrage, wobei sich Letztere natürlich aufgrund der technischen Bedingungen nur für eine Einzahlung bei 24Option eignet.

Der Mindesteinzahlungsbetrag ist dabei von der gewählten Zahlungsmethode abhängig. Bei einer Banküberweisung beträgt die Mindesteinzahlung 1.000 €, bei allen anderen Einzahlungsmethoden reichen 250 € aus. Die Maximaleinzahlung ist bei Kreditkarten auf maximal 10.000 € am Tag und 40.000 € im Monat begrenzt.

Für Auszahlung müssen Kunden des binären Brokers keine Mindestbeträge erfüllen. Eine Ausnahme stellt die Banküberweisung dar, die erst ab 100 € möglich ist und 25 € kostet. Für alle anderen Auszahlungsmethoden bei 24Options fallen Gebühren zwischen 2 und 3,5 % an. Bei einem Standardkonto ist die erste Auszahlung kostenlos, das Gold-Konto ermöglicht eine kostenlose Auszahlung pro Monat und in den anderen Konto-Modellen sind sämtliche Auszahlungen kostenlos.

Für Neukunden bietet der binäre Broker im Vergleich zur Konkurrenz ein sehr ausgefeiltes Bonussystem, das sich an Kontomodell und Einzahlungssumme orientiert. Der Bonus ist nach unseren Erfahrungen erst ab einem Gold-Konto mit anderen Anbietern vergleichbar, weswegen vor allem Viel-Trader Gefallen an 24Option finden dürften. Allerdings bietet der binäre Broker ebenfalls ein Cash-Back-Modell als Alternative zu dem herkömmlichen Bonus und punktet durch die vielfältigen Angebote und Aktionen.

Onlinespiele und ihre Schattenseiten.

Die Freizeit einzelner Menschen sollte dazu genutzt werden, um abzuschalten sowie Zeit für Ihre eigenen Interessen zu finden. Einer der Interessen sind online Spiele. Keine online Spiele Ala Kniffel, welche Soziale Netzwerke die Massen in ihren Bann ziehen. Sondern spiele in denen der Mensch innerhalb kürzester Zeit in einer anderen Welt versinken kann. Die Welt eines online Spiels hat viele Gesichter. Entweder werden die Spieler Commander eines großen Raumschiffes oder drehen die Zeit zurück und landen im Mittelalter.

Genauer genommen handelt es sich um keine Multiplayer Spiele, sondern sogenannte Browser Games. Es ist nicht schwer ein Browser Game zu finden, denn die Werbung auf vereinzelten Seiten beinhaltet einige Spielwerbungen. Beim ersten Mal erhalten Sie einen Link über, welchen Sie sich direkt anmelden können. Das Einzige was der Spieler benötigt ist eine Email Adresse und schon kann es losgehen.

Der Grundaufbau eines solchen Spieles ist meistens der gleiche. Anfangs fangen Sie auf der niedrigsten Stufe an (meistens Level 1) und können sich mit der Zeit steigern. Dadurch erhält ihr Raumschiff oder auch Spielfigur neue Waffen, Kräfte und auch Möglichkeiten.

Das Gefährliche an diesen Spielen ist der gewisse Suchtfaktor. Man sieht die Spieler, welche in einem höheren Level sind und möchte diese Übertrumpfen. Darauf folgen meistens schlaflose Nächte und jede einzelne Minute wird dazu genutzt, um in diese Spielewelt einzutauchen.

Aber geht es Schneller? Ja! Bei den meisten Spielen können unterschiedliche Features erworben werden welche zu einem schnelleren Aufstieg führen. Allerdings können diese Features nur gegen eine gewisse Summe freigeschaltet werden. Und bei dieser Summe handelt es sich nicht um irgendwelche Spielkredits, sondern das eigene Geld auf der Bank.

Das Problem solcher Spiele sind nicht die finanziellen Ausgaben, denn fast jedes Hobby ist nicht kostenlos. Sondern die Tatsache, dass man in eine andere Welt verführt wird, in welcher es kaum Grenzen gibt.

Politiker appellieren immer wieder an Jugendliche, was völlig unverständlich ist. Den zu der Gruppe Gamer gehören auch Familienväter, welche durch das Spielen ihren Draht zur Familie verlieren. Klar, ein 40 Jähriger ist selber in der Lage über sich und seine Interessen zu entscheiden. Aber eine “Sucht“ kann nicht kontrolliert werden.

Wann wird es zur Sucht?

Eine Frage, die sich im Prinzip jeder selber beantworten muss. Von der Sucht kann gesprochen werden, wenn man dazu verpflichtet ist, am Nächsten Morgen um 6:00 Uhr aufzustehen. Aber bis tief in die Nacht an seinem Spiel sitzt und nicht mal mitbekommt, wen die Ehefrau/Freundin/Sohn usw. zu Bett geht.

Einige süchtige Nutzen ebenfalls Krankschreibungen, um in ihrem Spiel voranzukommen.

Wer sich so verhält, der kann nicht von einem Hobby sprechen. Je nach Zeit verbringt man am Wochenende einige Stunden mit seinem Hobby oder zwischendurch in der Woche. Aber man plant nicht seinen Tag nach einem Spiel! Computerspiele gehören zur Gesellschaft und sind keineswegs wegzudenken. Dennoch sollte jeder Spieler seine Grenzen kennen. Menschen welche Wissen, dass Sie sehr schnell zu gewissen Dingen verleitet werden. Sollten Browser Games meiden und stattdessen zu einem Spiel greifen, welches eine Story besitzt und auch endet.